Stadtwerke-Auszubildende spenden an die Tafel

Konstanz, 01. Juli 2024.

Feilschen für einen guten Zweck: Die Auszubildenden der Unternehmensgruppe Stadtwerke Konstanz spenden der Tafel Konstanz die Erlöse, welche sie beim grenzüberschreitenden Flohmarkt am 15. und 16. Juni eingenommen haben. Acht Auszubildende und Studierende hatten dort als konzernweites Azubiprojekt einen eigenen Stand organisiert. „Wir haben nicht abgeholte Fundsachen des Busbetriebs verkauft“, sagt Johanna Marxer aus dem Organisationsteam. Hinter dem Engagement steht ein guter Zweck: „Wir spenden die Erlöse an die Konstanzer Tafel. 730 Euro haben wir eingenommen, das ist ein toller Erfolg. Die Geschäftsführung der Stadtwerke hat diesen Summe verdoppelt, so dass wir nun insgesamt 1460 Euro spenden können. Von diesem Geld wird die Tafel Lebensmittel kaufen.“

 

Das Projekt ist an sich nichts neues, bereits vor Corona gab es den Azubi-Flohmarktstand. „Jetzt haben wir ihn wieder aufgegriffen“, so Johanna Marxer. Die Azubis freuen sich über die vielen Besucherinnen und Besucher am Stand: „Es hat sehr viel Spaß gemacht und natürlich auch ein wenig Ausdauer gefordert. Am Ende haben alle gewonnen: Wir Azubis an Zusammenhalt und der gute Zweck“, so Johanna Marxer.

 

An der Organisation und der Betreuung des Flohmarkt-Standes waren beteiligt: Sandro Reinhold, Johanna Marxer, Kira Roth, David Bracker, Dominik Fischer Lopez, Jan Himmelreich, Timo Schröder und Elias Grabowski .

Sechs Menschen mit Gemüsekisten stehen nebeneinander
Stellvertretend für das Azubi-Team übergaben (von links nach rechts) Sandro Reinhold, Dominik Fischer Lopez, Johanna Marxer und David Bracker 1460 Euro an Marietta Bondarenko und Anita Hoffmann (vierte und fünfte von links) von der Konstanzer Tafel.

Weitere Pressemitteilungen