Über uns Wir sind Deine Stadtwerke

Die Stadtwerke Konstanz GmbH ist eine Gesellschaft im Eigentum der Stadt Konstanz. Wir zählen zu den größten Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen am Bodensee. Unser Kerngeschäft erstreckt sich neben der Energie- und Wasserversorgung auf die Beförderung von Personen im Stadtbusverkehr und auf die Fährverbindung Konstanz-Meersburg  sowie die Bereitstellung von schnellem Internet, wofür wir auch den Glasfaserausbau in Konstanz vorantreiben.

Zahlen und Fakten zum Unternehmen

Als Stadtwerke Konstanz bieten wir mehr als die Lieferung von Licht, Wärme und außerordentlich gutem Trinkwasser. Wir sorgen für Geborgenheit, Spaß und Entspannung. Das alles ist Lebensqualität in Konstanz, die wir jeden Tag aufs Neue für Sie sicherstellen. Und das mit Leidenschaft – seit über 150 Jahren.

Mit unseren 100-prozentigen Tochtergesellschaften gehören wir auch zu den größten Touristikanbietern in der Region:

Zu den Konstanzer Bädern zählen u.a. die überregional bekannte Bodensee-Therme-Konstanz sowie das neu erbaute Schwaketenbad Konstanz.

Weitere Tochtergesellschaften sind die Bodensee-Hafen-Gesellschaft mbH (BHG) (100 Prozent), die zahlreiche Häfen und Grundstücke am Bodensee besitzt und vermarktet, sowie die Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG (50 Prozent).

Durch diese Vielfalt sind wir hinsichtlich unseres Leistungsspektrums eines der am breitesten aufgestellten Stadtwerke deutschlandweit.

Überblick (Stand Juli 2022)

Unternehmengruppe

164,4 Mio. Euro Umsatz

880 Mitarbeiter*innen , davon:

  • BGK-Bädergesellschaft Konstanz mbH: 71
  • Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH: 184
  • Bodensee-Hafen-Gesellschaft mbH (BHG): 1

Energie und Wasser

5,01 Mio. Kubikmeter Wasserabsatz

201,1 Mio. Kilowattstunden Stromabsatz

993,2 Mio. Kilowattstunden Gasabsatz

84,9 Mio. Kilowattstunden Wärmeverkauf

Mobilität und Tourismus

9,66 Mio. Fahrgäste Bus

3,23 Mio. Fahrgäste Fähre Konstanz-Meersburg

1,40 Mio. Fahrgäste Bodensee-Schiffsbetriebe

0,24 Mio. Fahrgäste Katamaran

0,61 Mio. Badegäste Konstanzer Bäder

Geschäftsführung und -leitungskreis

Geschäftsführung:

  • Dr. Norbert Reuter

Geschäftsleitungskreis:

  • Dr. Norbert Reuter (Vorsitzender)
  • Michael Müller (stellv. Vorsitzender, Prokurist)
  • Birgit Schleiblinger (Prokuristin)
  • Uwe Hillig (Prokurist)
  • Kai W. Haber (Prokurist)

Aufsichtsrat

Vertretende der Gesellschafterin Stadt Konstanz:

  • Oberbürgermeister Uli Burchardt (Vorsitzender)
  • Stadtrat Kurt Demmler, CDU
  • Stadträtin Soteria Fuchs, FGL
  • Stadtrat Achim Schächtle, FDP
  • Stadträtin Susanne Heiß, FW
  • Stadträtin Dr. Dorothee Jacobs-Krahnen, FGL
  • Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn
  • Stadtrat Holger Reile, LLK
  • Stadtrat Dr. Jürgen Ruff, SPD
  • Ulrich Schwarz, Kämmerei (Ständiger Gast ohne Stimmrecht)
  • Stadträtin Gabriele Weiner, Junges Forum

Beschäftigtenvertretung

  • Peter Gorski
  • Wolfgang Messmer
  • Susann Schmidt
  • Roberto Schulze (stellv. Vorsitzender)
  • Alexander Siebrecht

Beteiligungen an Verkehrsunternehmen

Als lokales Stadtwerk beteiligen wir uns am überregionalen Gelingen der Verkehrswende in der Region Bodensee.

  • Bodensee-Schiffbetriebe GmbH
    Beteiligung 100 Prozent
    www.bsb.de
  • Bodensee-Hafen-Gesellschaft mbH
    Beteiligung 100 Prozent
  • Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG
    Beteiligung 50 Prozent
    www.der-katamaran.de
  • VHB Verkehrsunternehmen Hegau-Bodensee Verbund GmbH
    Beteiligung 22,6 Prozent
    www.vhb-info.de

Beteiligungen an Infrastrukturunternehmen

Neben unserem Engagement im ÖPNV gestalten wir auch die nachhaltige Versorgung mit zukunftsweisender Infrastruktur. 

Auszeichnungen und Zertifikate

Wir möchten Ihnen als Kund*in die bestmögliche Versorgung und Transparenz bieten. Deshalb lassen wir uns regelmäßig von verschiedenen Institutionen prüfen. Erfahren Sie mehr über unsere geprüfte Qualität.

Sponsoring  Engagement mit Herz

L(i)ebenswert wird eine Stadt erst dank der vielen kleinen und großen Projekte und Engagements in ihr. Vom Sportverein über den organisierten öffentlichen Nachbarschaftsgarten  hin zu kulturellen Veranstaltungen. Insbesondere in Zeiten der Krise sind Solidarität und schnelle Hilfsinitiativen gefragt.